Faltenunterspritzen mit Hyaluron-Säure

                  Hyauron-Säure – das besondere Molekül

Hyaluron-Säure befindet sich im Körper nicht nur in der Haut, sondern in allen inneren Organen. Hyaluron-Säure produziert der Körper selbst, doch mit zunehmendem Alter verringert sich die Produktion. Ab dem 40. Lebensjahr beschleunigt sich dieser Prozess, sodass ab dem 60. Lebensjahr nur noch 10% zur Verfügung steht. Äußerlich zeigt sich das nach und nach am Hautbild – es bilden sich Fältchen und tiefere Falten. Die Faltenbildung kann durch rauchen, viel Alkohol, zu wenig Wasser trinken, schlechte Ernährung, aber auch durch Kummer und seelische Unausgeglichenheit, beschleunigt werden. Aufgrund der Fähigkeit der Hyaluro-Säure, bis zum 3000-fachen ihres Eigengewichts an Wasser zum speichern, eignet sie sich hervorragend zur Unterspritzung von Falten.                                                                                                                                 Ich verwende biologisches Hyaluron als Fertigspritzen mit 16 mg oder 32 mg Stärke. Keine Knötchenbildung!

Anwendungsgebiete

1 Nasolabialfalten,  2 Glabellafalten (Zornesfalten),  3 Stirnfalten,  4 Orale Fissuren - Mundwinkel,  5 Wangenaufbau,  6 Lippenfältchen

Ablauf der Behandlung 

Beratung und Aufklärung                                                                                       Anamnese                                                                                                  Patienteneinwilligung                                                                                           Dokumentation der Anwendungen                                                                              Auftragen einer Anästhesiesalbe                                                                          AloeVera Gel zur Kühlung und Reizlinderung                                                               Bei Bedarf Kühlkissen

Vermeiden Sie nach der Behandlung für ca. 2 - 3 Tage extreme Temperaturen, wie Frost, Sauna, Sonnenbäder u.ä.

Kontraindikationen

Autoimmunerkrankungen                                                                                                Schwangere und stillende Frauen                                                                        Patienten, die Gerinnungshemmer einnehmen                                                              Patienten, die entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente einnehmen                                                                                                                   Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

    

Termine: Tel.  089 - 45081456

Sprechzeiten Mo. - Do. 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Fr. geschlossen