Medizinisches Microneedling

Bei einer Microneedling-Therapie wird ein Roller mit vielen, sehr feinen Nadeln verwendet, die in die obere Hautschicht eindringen. Den Abschluss der Behandlung bildet das Auflegen einer Hyaluron-Maske. Durch die feinen Einstichkanäle können Wirkstoffe in der Haut besonders gut wirken. Es werden auch die Selbstheilungskräfte der Haut aktiviert.

Wirkt gegen:

  • Kleineren Falten
  • Pigmentstörungen
  • Narben
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Schlaffe und müde Haut

Bereits einen Tag nach der Behandlung wirkt die Haut straffer, glatter, frischer und einige Falten sind verschwunden. Nach einigen Wochen werden viele Falten immer flacher, bzw. sind nicht mehr sichtbar. Auch Narben werden flacher und kleiner oder sie verschwinden ganz. Je nach Hautbeschaffenheit reicht eine Behandlung, aber mehr als drei Behandlungen im Abstand von ca. 3 - 4 Wochen sind normaler Weise nicht nötig.

Ablauf der Therapie

  • Beratung und Aufklärung
  • Anamnese
  • Patienteneinwilligung
  • Dokumentation der Anwendung
  • Gründliches Peeling         
  • Auftragen einer Anästhesiesalbe
  • Desinfektion der Haut
  • Microneedling
  • Auflegen einer Hyaluronmaske oder anderer Wirkstoffe                                                                                                                                           

Bei folgenden Erkrankungen wird kein Microneedling durchgeführt:

  • HIV
  • Hepatitis
  • Hautkrebs
  • Cortison-Therapie
  • Schwerem Bluthochdruck
  • Bei Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten, ASS, Marcumar, Aspirin, Ibuprofen, hochdosiertem Vitamin E, Ginkgo o.ä.
  • Bei entzündlichen und infektiösen Hautkrankheiten
  • Akuter Herpes
  • Epilepsie
  • MS
  • Während einer Schwangerschaft oder Stillzeit.

Termine: Tel.  089 - 45081456

Sprechzeiten Mo. - Do. 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Fr. geschlossen